Skip to content
monavanschingen's profile image - click for profile

Mona van Schingen's Fundraiser:

Save the Chinese crocodile lizard!

Mona's Photo

BENEFITING:

Mona van Schingen

THE STORY:

Deforestation, habitat destruction, poaching! The Chinese crocodile lizard (Shinisaurus crocodilurus) suffered a fatal population reduction to less then 1000 individuals in China within the last years through human impact. Due to the resemblance to a crocodile, the saurian turned out to be a big seller among tourists (sold for 7-15 $). Besides the pet trade, the saurian is also poached for pretended “medical” purpose. The species is listed as CITES II species and included as Category I species under the Wild Animal Protection Law in China. In 2002 a further population was recorded in Northern Vietnam. Unfortunately, the knowledge about the species is deficient to makes it deserving protection in Vietnam – The species is not listed on the IUCN redlist, yet, because there is deficient data available. A further goal of IUCN is to protect the habitat of endangered species. A study on the definite species requirement and number of individuals in the wild is an essential step for its conservation.
The principle is simple: Without information no protection is possible! Additionally other animal and plant species sharing the habitat, profit from the habitat protection of the focal species.
Prior the potential extinction, I will conduct a study filling the knowledge gaps of population size of the only known Vietnamese population and the habitat requirements with the aim of a future release program, to restock the wild population. The study will be conducted in terms of my Master (Biological Science) thesis in cooperation with the University of Cologne, the Cologne Zoo and the Institute of Ecology and Biological Resources (IEBR), Hanoi.
The project will take place in the forested Yen-Tu Nature Reserve of Northern Vietnam. The use of transponders enables to mark individuals and calculate the population size. Further approaches as stomach flushing and stableisotope analysis, accompanied by habitat measurements will aid to determine the species requirements.
This work focuses on a species, which does not receive popular attention, but is just as in need of protection as the flagship species the giant panda.
With this project I realise a lifetime dream of active fighting for the maintenance of a species within its natural habitat and to sensitize the populace for unknown species and its need to be protected.
Unfortunately, the salary of my two jobs is not sufficient to afford the intended expenses. Thus, the Chinese crocodile lizard needs your support to do a step counteracting against extinction!
To be sure, I will report the progress of the project.

Rodung, Habitatszerstörung und Wilderei! Die Krokodilschwanzhöckerechse (Shinisaurus crocodilurus) erlitt innerhalb der letzten Jahre eine drastische Dezimierung der Population auf weniger als 1000 Individuen in freier Wildbahn. Ursächlich sind hierbei insbesondere anthropogene Einflüsse. Aufgrund Ihrer Erscheinung ist die Echse als augenscheinliches „Babykrokodil“ für umgerechnet 7-15 $ der Verkaufsschlager unter Touristen. Neben dem Tierhandel wird die Echse auch zu vermeintlich medizinischen Zwecken gefangen. In China besitzt die Art bereits den Status als schutzbedürftig (CITES II und Category I species under the Wild Animal Protection Law in China). In Vietnam wurde 2002 eine weitere Population entdeckt. Die Echse erfährt bei fortschreitender Lebensraumzerstörung allerdings bislang keinen regionalen Schutz. Leider ist das Wissen über die Art und ihre Ansprüche nicht ausreichend – Die Krokodilschwanzhöckerechse wird somit noch nicht auf der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN geführt, welche den Schutzstatus einer Art erhöht und es sich zum Ziel gesetzt hat gleichermaßen die Lebensräume gefährdeter Arten zu schützen. Somit ist eine Studie über die genauen Ansprüche der Art und die Anzahl frei lebender Individuen essentiell, um ihren Fortbestand zu schützen. Das Prinzip ist einfach: Ohne Informationen keinen Schutz! Und durch den Schutz von Lebensräumen profitieren gleichzeitig alle weiteren dort lebenden Tier- und Pflanzenarten.
Ich werde deshalb diesen Sommer eine Studie der vietnamesischen Population durchführen, um Wissenslücken über die Größe der Population und die Ansprüche der Art zu füllen. Dabei wird unter anderem das Ziel verfolgt zukünftig ein Wiederauswilderungsprojekt zu starten, um die frei lebende Population zu erhalten. Das Projekt ist Teil meiner Masterarbeit (Biological Science) und wird in Kooperation mit der Universität zu Köln, dem Kölner Zoo und dem Institut für Ökologie und Biologische Ressourcen (IEBR), Hanoi durchgeführt.
Dafür werde ich in das bewaldete Yen-Tu Naturschutzgebiet in Nordvietnam fahren und mittels Transponder Individuen markieren, um die Populationsgröße zu ermitteln. Weiterhin werden Methoden wie Magenanalysen, Stabilisotopenanalyse und Kartierung der potentiellen Nahrungsorganismen vorgenommen sowie Messungen von Habitatparametern durchgeführt.
Mit der Arbeit soll der Fokus auf eine Art gelenkt werden, die keine populäre Aufmerksamkeit genieß, welche jedoch genauso schutzbedürftig ist wie der große Panda.
Damit verfolge ich den Lebenstraum, aktiv für den Bestand einer Art in ihrem natürlichen Lebensraum zu arbeiten und die Bevölkerung auch für unbekannte Arten und ihre Hilfebedürftigkeit zu sensibilisieren. Allerdings kann ich die anfallenden Kosten durch meine Nebenjobs alleine nicht tragen und bin auf zusätzliche Unterstützung angewiesen. Ich freue mich über Euren Beitrag dem Aussterben der Art entgegen zu wirken – jeder Cent zählt!
Selbstverständlich werde ich Euch während des Projektes fortlaufend über den Fortgang berichten.

$0

MONEY RAISED
  •  
  •  
  •  

Fundraise for this Campaign

The Team: $0 TOTAL RAISED SO FAR

JOIN THE TEAM

Want to help Fundraise or Volunteer for this amazing Fundraiser? Join the Team

Donor Comments

Mona is working on selecting a charity so you can support Save the Chinese crocodile lizard!.